14. Kulturfestival

Klosterruine

Paulinzella

23. - 26. August 2018

Programm 2010

Sonntag, 22. August 2010, 18.00 Uhr

Ganz schön feist

»Klassentreffen!«

A cappella

Es sind die skurrilen Alltagsgeschichten, herrliche Übertreibungen und ein gehöriges Maß an Selbstironie, die das neue Programm so einzigartig machen. Ein Klavichord (das leiseste Keyboard der Welt) und das Schlagzeug für Introvertierte (Holzkasten, der nur mit den Füßen gespielt wird) bereichern neben den üblichen Musikinstrumenten das konzertale Comedy-Erlebnis.
Der Titelsong „Klassentreffen“ beschreibt, welch wundersame äußerliche Veränderungen die Natur für jeden von uns bereit hält: Es müssen nur genug Jahre ins Land gehen, dann kann es passieren, dass man bei seinem ehemals besten Schulfreund auf dem Abi-Treffen die Getränkebestellung aufgibt, weil man ihn für die Servicekraft des Abends hält. Doch keine Angst, die drei Sänger sind nicht an ihren Schulbänken kleben geblieben. So könnte der grandiose „Logopädentango“ die Hymne aller Sprecherzieher werden. Die „Dönerrevolution“ besingt die Geschichte des Drehspießpoeten Ahmed. Als „Jean Jacques, Jean Claude und Jerome“ schmeißen die drei haarlosen Musiker im gleichnamigen Song mit ihrer bizarren Erotik nur so um sich und treffen dabei auch mal unschuldige Opfer.

Zurück zu Impressionen